2. Vernetzungstreffen im Juni

Nach unserer Auftaktveranstaltung im Mai fand am 10. Juni das zweite Vernetzungstreffen im Rahmen unseres Projektes “Schule-Evangelisch-Digital” statt. Nachdem beim ersten Treffen die Projektvorstellung und ein erstes Kennenlernen im Vorderung standen, sollte nun der inhaltliche Austausch beginnen. Nach einem kurzen Impulsvortrag der Evangelischen Gesamtschule Gelsenkirchen-Bismarck, in dem der Einstieg mit ipads an der Schule berichtet wurde, teilten sich die 15 Teilnehmenden in zwei Gruppen auf.

Die eine Gruppe knüpfte an dem Vortrag an und kam zu dem Schluss, dass die Schulen mittlerweile technisch ganz gut aufgestellt sind und auch die Verwaltung im Großen und Ganzen klappt. Die Herausforderung besteht eher darin, die Tablets noch fachspezifischer (beispielsweise über bestimmte Apps) und pädagogisch sinnvoll sowie kollaboartiv einzusetzen. Auch zu der Frage, wie man das Kollegium zur Verwendung der ipads mobilisieren kann, wurden positive Erfahrungen mit Mikrofortbildungen sowie Pausengespräche gut funktionieren, in denen Lehrkräfte aus den eigenen Reihen von ihren Erfahrungen berichten und Neues vorstellen.

In der zweiten Gruppe ging es um einen nachhaltigen Umgang mit digitalen Medien. Dabei wurde zunächst diskutiert, welche Instrumente intuitiv sind und genutzt werden. Außerdem wurden langfristige Erfahrungen mit dem Einsatz von Medien an den Schulen ausgetauscht.

Wir bedanken uns bei den Teilnehmenden für die rege Teilnahme und werden versuchen den Wunsch, die Gesprächsthemen vorab festzulegen beim nächsten Treffen berücksichtigen.

Leave a Reply